Auf der Ligna präsentiert MSM Maschinenbau gleich zwei neue Modelle von Vakuumpressen. Die VP-Professional, eine laut Hersteller kostengünstige Presse für kleinere Handwerksbetriebe. Sie hat eine digitale Druckdifferenzsteuerung, wodurch der Anwender den gewünschten Unterdruck einstellen und mit hoher Prozesssicherheit arbeiten kann. Dazu ist durch einen zusätzlichen Vakuumanschluss der Einsatz eines Vakuumsackes möglich, zum Beispiel für größere Werkstücke wie geschwungene Thekenfronten.

Als Highlight präsentiert MSM das Modell VMP-Premium, das eine Brücke zwischen einer reinen Vakuumpresse und einem organisierten Arbeitsplatz darstellt. Drei geräumige Schubkästen unter der Arbeitsplatte bieten Stauraum für Leim, Beilagen, Zwingen, Klebeband und weitere Utensilien. Eine ausziehbare Ablage dient zum Abstellen von Hilfsmitteln und zum Ablegen von Plänen. In der Maschinenfront sind neben einem zusätzlichen Vakuumanschluss zwei Steckdosen und eine Druckluftversorgung untergebracht. Dadurch steht dem Anwender direkt an der Presse alles zur Verfügung, was er braucht, um Materialien vorzubereiten und Werkstücke zu bearbeiten. Zudem kann die stabile Abdeckplatte in Kombination mit der sich auf Rollen befindlichen Presse als fahrbarer Arbeitstisch genutzt werden.

Über eine SPS-Steuerung mit übersichtlichem Touchscreen kann die ölumlaufgeschmierte Vakuumpumpe mit einem Saugvolumen von 40 m³/h und 250-l-Vakuumtank kontrolliert werden. Dabei kann der Anwender zwischen verschiedenen Programmen wählen. (lp)

Bei BM Online – ONLINE LESEN

MSM Maschinenbau GmbH

97318 Kitzingen

www.msm-maschinenbau.de

Halle 12, Stand A57
Mehr zum Thema Ligna 2019: Großer BM-Messewegweiser
12. Mai 2019BM online 05|2019